LEO-Shop: Änderungen zum 01.08.2021

LEO-SL Änderungen

Preiserhöhungen

Viele Jahre ist es uns gelungen, Ihnen die LEO-Regalsysteme zu stabilen Preise anzubieten. In den letzten Monaten sind die Einkaufspreise für Stahl, OSB-Platten etc. jedoch weiterhin gestiegen, und wir kommen nicht umhin, unsere Verkaufspreise zum zweiten Mal in diesem Jahr anzupassen. Daher gelten zum 1. August 2021 unsere neuen Preislisten. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Geänderte Bezeichnungen

Bisher wurden unsere Basisregale auf Übersichtsseiten mit vereinfachten Bezeichnungen aufgelistet (z.B. Regalbreite 1 m, 2 m, 2,50 m); in den Produktbeschreibungen waren die genauen Maßangaben zu finden. Um Missverständnissen vorzubeugen, benennen wir die Artikel auf den Übersichtsseiten nun ebenfalls mit genauen Zentimeter-Maßen (z.B. Regalbreite 112, 212, 262).

Technische Änderungen LEO Schwerlastregal

Bitte beachten Sie auch die Änderungen beim LEO Schwerlastregal, die bereits seit März gelten:

  • Stärkeres Rahmenprofil: Aufgrund von Umstellungen bei unserem Lieferanten bestehen die Rahmenprofile nicht mehr aus 1,5 mm, sondern aus 2 mm starkem Stahlblech. Dadurch werden die Seitenteile schwerer, aber auch tragfähiger: Die zulässige Feldlast steigt von bisher 5.200 kg auf 7.200 kg.
  • Alternative Traversen: Zusätzlich zu den bisherigen RT80-Traversen (Profilhöhe 80 mm) bieten wir das LEO Schwerlastregal nun auch mit RT100-Traversen (Profilhöhe 100 mm). Die RT100-Traversen sind für eine Fachlast von 2.000 kg zugelassen (RT80: 1.300 kg).
  • Anpassung Feldbreite: Bei der Regalweite 1,80 m steigt die Fachbreite von 180 cm auf 182,5 cm. Dies entspricht den aktuellen Vorschriften, wonach bei Einlagerung von 2 Euro-Paletten (2 x 80 cm) links und rechts der Paletten 75 mm Freiraum bleiben müssen.

Haben Sie noch Fragen? Wir beraten Sie gerne telefonisch.